webthreads.de - Web 2.0, Web-Entwicklung und Netzkultur von Markus Kühle

Wahrheitsfindung im Internet

Vor kurzem habe ich darüber gelesen, dass 74 Prozent der Journalisten Wikipedia als Recherche nutzen und sogar 95 Prozent benutzen Google und gaben an dieses als sehr wichtig zu empfinden. Das Ergab eine Umfrage unter 2700 Redakteuren.

Wie man überprüfen kann ob ein Fakt der Wahrheit entspricht sieht man wie folgt:

Wahrheitsfindung im Internet

(Bild via dobschat.de)

Ähnliche Artikel, die dich interessieren könnten:

    None Found

2 Kommentare zu 'Wahrheitsfindung im Internet' »»


Kommentare

  1. Kommentar by p-lex | 13.02.2008 at 13:25:48

    lol aber echt ^^

  2. Kommentar by Maximillian | 21.02.2008 at 09:08:39

    Nett:)
    Aber mal im Ernst, wenn ich mir mal anschaue, wie schlampig im Internet veröffentlichte Artikel recherchiert sind – und ich meine durchaus von renomierten Angeboten – dann wundert mich sowas garnicht mehr. Selbst im Spiegel (online) werden z.B. Typos und Editiermarken regelmäßig vergessen, irgendwer bei SWR3 hatte mal einen meiner Artikel “geklaut” und so weit gekürzt, dass er eben keine “echtes Plagiat” mehr war… Es geht bergab Leute…


Hinterlasse ein Kommentar »»

Bad Behavior has blocked 6166 access attempts in the last 7 days.

cheapest viagra
viagra 100 mg too much
buy discount viagra online
buy line viagra
cheap viagra online canadian pharmacy
cheap price viagra
buy line viagra
free viagra samples
but cheap levitra
cheap viagra online
buy cheap cialis
buy levitra online
buy cheap viagra
free ringtones